Dienstag, 7. Juni 2011

Beinahe übersehen!

Manchmal sind die schönen Dinge so nah....so geschehen beim diesjährigen Sperrmüll - direkt gegenüber auf der Strasse stand diese wunderbare alte Tür - ganz versteckt. Erst eine lieben Bekannte, Petra falls Du es mitliest, nochmal tausend Dank für dein gutes Auge..:o)) machte mich darauf aufmerksam, nun steht dieses alte Schmuckstück in meinem Garten......!
Nicht übersehen habe ich die wunderbare Pflanzenfärbung einer jungen Frau aus Wiesbaden auf dem diesjährigen Schwabsburger Wollfest - kraftvolle Farben in tollen Garnqualitäten!
Cochenille!
Natürlich musste ich auch bei der Drachenwolle ein Stränglein mitnehmen......feuerot, wie das Korallenarmband aus Mauritius
Sie ist angenadelt worden - ich brauchte noch eine Kontrastfarbe zu der zarten weichen Alpaca Dropfür mein neues Tuchprojekt - Scalene - eine schöne Schal-Tuch- Idee von einer tollen Designerin - Carina Spencer.
Wir hatten die letzten Tage heftige Regengüsse - und z.T. auch schwere Gewitter. Gott sei Dank ist nichts passiert - ich denke da nur an die armen Hamburger.....die hatten nicht so eine tolle Nacht.
Aber die Natur ist einfach zu weit - die Weidenröschen, die immer Mitte bis Ende Juli blühen sind schon mannshoch in der Blüte - was ein Kuddelmuddel!
Dafür sind sie die unangefochtenen Hingucker im Moment -
die Semperviven sind riesig geworden.
Habt eine gute Woche mit hoffentlich wieder erträglicheren Temperaturen!
Akaleia

Kommentare:

  1. Oh ja, die Weidenröschen habe ich heute auch auf der Heimfahrt von der Arbeit an der Schnellstraße gesehen und mich gewundert, denn eigentlich verbinde ich sie mit Sommerferien und Ende Juli....
    Liebe Grüße
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Die Tür ist genialst - und Korallen mag ich auch sehr, ich hab welche. Rote Wolle mag ich nicht.
    Wußtest du, dass Weidenröschen für Protataleiden verwendet werden? Drum sag ich immer Mr. W.: Kannst du mal das Prostatakraut rausreißen?

    Al

    AntwortenLöschen
  3. Mit der Türe hast du wirklich Glück gehabt! Und doch, mir gefällt die korallenfarbene Wolle sehr, besonders eingearbeitet in dieses schöne Grau, das wird sicher sehr schön und wir bekommen es zu sehen! Ich freu mich!

    Von Unwettern wurden wir bisher verschont, aber ein paar Tropfen Regen wären schon gut, die Blütenwelt ist viel zu weit fortgeschritten im Vergleich zu sonstigen Jahren.

    Und die Semperviven - auch hier sind sie mutiert.

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die Türe gehört dort einfach hin. Genial.
    Deine Bilder sowie auch die Wolle sind ganz toll.
    Ein Besuch auf Deinen Blog, ist wie ein kleiner Ausflug. Schön.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Die Tür ist einsame Spitze!
    Die hätte ich auch haben wollen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Die Tür sieht aus als hätte sie da immer schon gestanden! Einfach genial!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Ein Wollfest, wie klasse! So etwas gibt es hier bei uns leider nicht. Ich käme bestimmt mit Bergen von Wolle nach Hause. ;-) Im Moment habe ich kein Strickprojekt, aber wenn ich Deine schönen Woll-Collagen sehe, bekomme ich wieder Lust auf neue Wolle...

    Dieser Platz in Eurem Garten hat auf diese Tür gewartet, sie passt perfekt dorthin. Traumhaft schön!

    In den letzten Tagen gab es um uns herum immer wieder heftige Gewitter mit Hagel, davon sind wir zum Glück auch verschont geblieben. In der letzten Nacht hatten wir nun endlich mal ergiebigen Regen, der Garten kann aufatmen!

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Akaleia,
    diese Tür ist ja wohl wirklich ein absoluter Traum - was für ein Glück Du hattest. Warum wirft eigentlich keiner unserer Nachbarn mal so was Tolles weg?
    LG und ein hoffentlich sonniges Wochenende wünscht Dir Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  9. Der Schal wird in den Farben bestimmt wunderschön und ich wünsche dir viiieeel Spaß beim Stricken.
    Liebe Grüße
    Toby

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Birgit, ich versuche schon wieder ein Weile meinen Kommentar bei Dir abzusetzen und ich komme nicht weiter....warum? Also hier nur ein neuer Versuch....die Tür ist ein Glücksfall - für beide Seite, sie hat wieder eine Aufgabe und Du freust Dich sicher sehr darüber....Zur Handarbeit kein Kommentar...schwärm.....schon.....genug...was hätte ich Dir für Wolle liefern können ;-) grins....
    Schöne Feiertage und ganz liebe Grüsse
    Wuff Aiko und sein Frauchen Annemarie

    AntwortenLöschen
  11. Die Tür ist ja ein Superfund. Sie fügt sich so harmonisch in deinen Garten ein.
    Ganz neidisch bin ich auf deine Semperviven, ich finde die so schön und habe im letzten Jahr Ableger von einer Bekannten bekommen, aber leider waren sie in diesem Jahr nicht mehr in unserem Garten gesichtet. Spurlos verschwunden. Wir werden es noch einmal versuchen.
    Ganz liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen