Samstag, 4. Juni 2016

Im Juni angekommen

Schon wieder ein Monat ist vergangen - wie im Fluge und das Wetter schlägt nach wie vor Kapriolen.
Von den Unglücken in anderen Gebieten Deutschlands sind wir hier in Rheinhessen Gott sei Dank verschont geblieben.
Alles wuchert und spriesst - natürlich auch das "Wildkraut"  :-)
Im Schattenbereich wuchern die Farne, Hostas und Gräser.
 Auch die Brunneras sind auf Grund der Feuchtigkeit riesig geworden.
Die Salate sind dieses Jahr tatsächlich schneckenfrei - ohne mein Zutun!

Die zwei Küken sind Jung-hoffentlich-Hennen geworden und wachsen
den Leihmüttern bald über den Kopf
 Durch das späte kühle Frühjahr sind die Rosen dieses Jahr entsprechend der eigentlichen Blühzeit.
Director Benshop
 Buff Beauty
 Graham Thomas
 Mary Rose und Paul Nyron
 Die riesigen Blüten der Baumpaeonie hatten mich tagelang erfreut.
 
  
Nicht alle Irisse blühten so reichlich.
 An einen der letzten Wochenenden kam ich spontan in den Genuss den Garten von Anne zu besuchen. So oft war ich schon dort, so oft habe ich über dieses Paradies geschrieben und immer wieder aufs Neue umfängt mich der Zauber beim Eintreten in ihr Grünes Reich.
Hunderte Akaleien gaben sich ein Stelldichein - die Blütenbälle der Alliümer tanzten dazu- 
Farben satt soweit das Auge reicht.
 Ihre Sempersammel-Leidenschaft ist ungebrochen, 
unfassbar was sie (nicht nur) auf diesem Gebiet leistet.
In diesem Sinne fröhnt Euren Leidenschaften, egal was sie beinhalten und lasst euch nicht vom ständig wechselnden Wetter die Laune verdriessen.
Akaleia



Montag, 25. April 2016

Launisch

Der April macht wirklich was er will,  mal hü und mal hott  :-)  bunt war er bisher - farbenfroh und die letzten Tage verdammt launisch.

Bei frühsommerlichen Temperaturen konnte man ein Frühstück de luxe geniessen.
 Endlich sind auch die Bauarbeiten im Untergeschoss beendet.
(Und ich habe tatsächlich bis heute noch nicht mal "richtige" Bilder davon gemacht...tsssss.....) 
Alles ist modern, funktional und hell geworden.
Im Garten blühte es um die Wette, die Tulpen waren zahlreich in diesem Frühjahr.
 Was für Farben!!!
 Das alte Gehege wurde im Herbst abgerissen...es gab Platz für Neues.
 
Auch der erste Eisbecher wurde verschmaust.
 Das Gemüse wächst und gedeiht, ich freue mich schon auf den ersten Salat 
- Rucola konnte schon beerntet werden  :-)
 Was tun die Farben nach dem langen Grau des Winters gut.
 Mal auf die Schnelle zum Einkaufen nach Frankreich, das geht von uns aus prima.
Der Blick auf den Pfälzer Wald und die Vogesen war an diesem Tag göttlich!

In diesem Sinne lasst Euch die Laune in den kommenden Tagen durch das kühle und wechselnde Wetter nicht verderben - es kann nur aufwärts gehen  :-)
Akaleia, die sich wahnsinnig auf morgen freut, denn da ist Schlüpftag!