Freitag, 18. April 2014

Ei, ei......

....wie meine Hühner-Damen so sind, nicht eine wie die andere...
  
...so sind auch die gefärbten Exemplare vollkommen unterschiedlich.
Schön so, ein wahrlich bunte Truppe!
 
Apropo Eier: Dieses Schränkchen hatte es mir beim letzten Gartenmarkt angetan.
Moni hat mal wieder wunderschöne Fotos von diesem Tag "eingefangen".
 Beim allabendlichen Körnerpicken zeigen sich die Damen eher von ihrer Kehrseite :) 
 dabei sind sie doch auch von vorne wahre Schönheiten!
 Im Kaninchengehege wird friedlich zusammen gemümmelt.
Dieses uralte Kaninchen wird die Tage von uns gehen - aber wie ihr sehen könnt wird es liebevoll umsorgt - gewärmt, gestützt und eben in den letzten Tagen und Stunden nicht alleine gelassen.
Kaninchen sind doch sehr soziale Geschöpfe.
Die Hostas haben nun fast alle ihre Blätter entrollt und füllen die Töpfe randvoll .

In der neuen Sitzecke
meines Sohnes wurde nun auch mehrfach "Probe gesessen", warum fällt mir da immer Loriot ein....(Probeliegen im Bettengeschäft..hahahaha!)
 
Ich wünsche Euch von Herzen ein entspanntes und sonniges,
und ein durchaus buntes und frohes Osterfest

In diesem Sinne
Akaleia


Mittwoch, 9. April 2014

Früüüühling

Die Vegetation erstrahlt bei dem wunderbaren Frühlinsgwetter. 
Schon sind die ersten Tulpen fast wieder verblüht.
Das Blätter des Epimediums geben ein wundervolles Farbenspiel.
 
Die Knopsen der Paeonien verheißen große Freude.
Die fast 10-jährige wartet mit neun prachtvollen Knopsen auf.
Da hat sich nur eine einzige dieses Jahr hervorgewagt...hmm...es waren doch mal mehr?
Im Schattenbereich erfreut mich die Lamium maculatum (Nessel) mit ihrem Blütenteppich, 
eine einzige Bienen- und Hummelweide.
Manche Hostas entrollen schon ihre Blätter, andere schauen noch als spitze Hörnchen hervor.
HIer hat sich das Kaukasische Vergissmeinnicht (Brunnera) zur Blüte des Lerchensporns gesellt.
Die Heucheras geben dem Schattenbereich nun ein erstes kräftiges Farbenspiel.
 Und wie jedes Jahr ist der Anblick des Entrollens der Farnwedel einfach bezaubernd.
Im Gemüsegarten warten schon ein Teil der vorgezogenen Pflänzchen (die anderen stehen noch an geschützteren Ecken), den Johannisbeeren habe ich einen neuen Platz zugewiesen - 
sie haben es mir gedankt.
 Noch nicht ganz fertig, aber immerhin schon sitzbereit 
ist die neue Terassenbestuhlung von meinem Sohn.
"Fast für umme" hat er sich aus Einwegpaletten und alten Eichenbalken, Weinkisten eine passable Sitzgruppe mit Tisch gezimmert. Noch ein zweiter Anstrich, Sitzkissen mit thailändischem Muster diverse Dekorationsobjekte - schon hat er sich einen kleinen, super gemütlichen Outdoorbereich geschaffen. 
Kreativität ist alles :)
 Gebastelt wurde auch der Auslauf zu dem neuen kleinen Gehege für die Zwergseidenhühner -
 noch liegen sie im Brüter...haha, natürlich die Eier!
(Ich sollte es Mini-Ponderosa nennen!)
 Auf dieser Bank sitze ich Abends oft und schaue den Hühnern beim Scharren, 
Picken und Rumdösen zu.
Ich sage Euch: Entspannung pur!
In diesem Sinne geht entspannt durch die restliche Woche.
Akaleia