Donnerstag, 5. Februar 2009

Elsassfreuden

Das Elsass ist gerade für Gartenfreunde ein wahres "Schatzkästklein". Es gibt dort so viele schöne Gärten zu besichtigen und auch einige, die zudem noch Übernachtunsgmöglichkeiten bieten.
Ich will Euch heute von einem Gartenbesuch berichten, den wir vor 4 Jahren unternahmen.
Garten kann man das Anwesen der Familie Martin in Strueth eigentlich gar nicht mehr nennen - eher wohl Park. Bei über 10000 qm lassen da großzügige Gestaltungsmöglichkeiten viel Raum.

Wir nächtigten in dem romantischen Cottage - La Demoiselle - , welches das Ehepaar in Liebe zum Detail und viel Geschmack in einem Teil ihres Anwesens bauten.
Wir fühlten uns in ein kleines Paradies versetzt und haben die Tage ihre Herzlichkeit sehr genossen.
Das Cottage liegt auf einem kleinen Weiher, selbst der allabendliche Froschgesang hat nicht gestört.



Da habe ich zum ersten Mal die "Veilchenblau" gesehen und die musste ich einfach haben.


Es war einfach alles perfekt in dieser Stimmung...selbst der alte Kahn, der dort lag, unterstrich das romantische Ambiente.


Hinterm Teich ging es direkt in den Wald.


......auf schönen Wegen vorbei an kontrastreich angelegten Beeten




...dazwischen konnte man immer wieder in andere Gartenräume schauen und es ergab natürlich stetig ein neues Bild.



Es gibt drei riesige Teiche - die mir auf Grund der Randbepflanzung lange in Erinnerung bleiben werden.
Am erstaunlichsten waren für mich die Gunnera manicata......die ich zu dem damaligen Zeitpunkt noch nicht kannte.





Welch Harmonie der Farben


..auch da wieder die schönen Einblicke ........




das Monetbrückchen - ein "Duftpfad"


Alchemilla wenn Du das siehst....da sind Hosta in "freier Wildbahn"..:o))



der vordere Bereich Richtung Haus ist etwas formaler gehalten
Herr Martin schneidet alle Buchshecken und Kugeln..(wieviel Hundert?) alleine!



Alles in Allem waren es wunderbare 3 Tage und ich habe heute noch die "Großzügigkeit" dieser Gartengestaltung vor Augen.
Familie Martin ist schon seit längerem weit über die deutsche Grenze bekannt - da sie u.a. eine großartige Ahornsammlung besitzt - die wohl im Herbst einen unvergeßlichen Eindruck hinterlässt. (Das japanische Fernsehen war auch schon bei ihr......:o)) )

Und für alle, die nun noch z.T. schönere Eindrücke davon bekommen möchten,
schaut selbst!

http://pagesperso-orange.fr/jardindessonges/intro_de.html

Ich weiss nur, dass ich bald mal wieder hin möchte, denn es hat sich bestimmt einiges weiterhin verändert.
Den ich am meisten in Herz geschlossen hatte war der:


Blacky:Der kleine Wächter des riesigen Territoriums....der uns jeden Morgen besuchte und zudem immer gut gelaunt war.

LG
Akaleia

Kommentare:

  1. Herrlich! Es mus wunderbar sein, hier ein paar freie Tage zu verbringen. Wahrscheinlich muss man das Grundstück gar nicht verlassen und bekommt auf diesem riesigen Gelände alleine schon genug neue, inspirierende Eindrücke, um eine Zeit lang davon zu zehren.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  2. Nun probiere ich es heute zum zweiten Mal mit einem Kommentar, nachdem ich gestern rausgeflogen bin. Also, dieser Garten hat wirklich viele zauberhafte Ecken und die Wasserlandschaft fasziniert mich. Ich kann mir gut vorstellen, dass ein mehrtägiger Aufenthalt auf diesem Grundstück ein erholsamer Genuss sein muss. Wie schön, dass das Elsass so nah bei uns ist, da könnte ein Besuch in diesem Garten doch mal Realität werden. Habe mir die Adresse mal gemerkt ;-) !!
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie wundervoll, paradiesisch. Ich habe lange keinen so herrlich angelegten Garten gesehen.
    Ich muss nochmal gucken ...

    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Akaleia,

    Danke für Deinen netten Kommentar, leider ist er verschwunden, denn die Frühlingsseite war meine Blogbastelseite.
    Der Garten auf Deinem Blog ist mit Worten garnicht zu beschreiben, wunderschön sieht die ganze Anlage aus, wie im "Geheimen Garten".
    Das Elass reizt mich auch schon lange, da möchte ich unbedingt mal hin, auch des leckeren Essens wegen.

    Eine schöne Woche noch und viele Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  5. Ja recht hast du. Der Garten ist wunderbar und stimmig. Schön wenn man eine solche Fläche zur Verfügung hat.
    Gruss Hartmut

    AntwortenLöschen