Freitag, 20. Februar 2009

Oberer Garten und Hang

Nun nehme ich Euch weiter auf meinen Rundgang durch den Garten mit - natürlich ist es noch nicht so grün - aber in ein paar Wochen ist es soweit....:o))
Mein "Oberer Garten" ist absolute Südlage - wir haben eine lange überdachte Terasse, von der man z. T.einen schönen Blick in die Weinberge hat.
Daher hatte ich mich auch im letzten Herbst für ein neues "Projekt" entschlossen -es war so eine Hau-Ruck-Aktion - bei der ich nachher erst mal mit Tränen in den Augen dastand, nicht vor Freude, nein, über meinen Wagemut - aber: es wird schön - ich weiss es!

Mein oberer Garten ist, finde ich, ein richtiger Frühlingsgarten.
Das Gras ist eigentlich ziemlicher Wildwuchs und im August, falls man es nicht jeden Abend wässert - und das tue ich nicht - ist er doch sehr unahnsehnlich.
Die Sonne "brennt" in diesem Bereich halt auch den ganzen Tag erbarmungslos darauf.

Wir fanden beim Hauskauf einen absoluten Wildwuchs vor und auch nicht ganz so nach meinem Geschmack mit Pflanzen bestückt - daher vielleicht man ein Bildchen davon( mit den anderen langweile ich Euch nicht)

Ja, es musste einiges weichen...aber das tat mir auch nicht besonders leid...:o))

So sieht es aus dem gleichenBlickwinkel 7 Jahre später aus....

Hinter der Bank, die mittlerweile wieder ein schöneres Plätzchen bekam - ist ein kleiner Mini-Teich - darum stehen Bambus und diverse Gräser.



Das kleine Buchsrondell erfreut mich gerade im Frühjahr mit den verschiedenen Frühjahrsblühern


Alliümer dürfen natürlich nicht fehlen.


Von der Terasse aus schaut Adonis mit prüfendem Blick in die Runde


Vielleicht auf die Blütenpracht der William Kenneth ?



Die Terasse und der obere Garten sind beim Hausbau vom Vorbesitzer aufgeschüttet worden - daher der erhöhte Ausblick und auch der Hang zum Seitengrundstück - wir haben damals den "eingezäunten" oberen Garten optisch geöffnet und auch in den Hang eine Treppe gebaut - so habe ich tatsächlich einen eigenen kleinen "Hauswald" zum Durchschreiten....:o))


So sah es kurz nach dem Bau aus....


Dann vor 2 Jahren


Weiter aber noch im oberen Gartenteil
Kleines Baumrondell






Gänsekresse und Schleifenblumen dürfen nicht fehlen.


Der Hang ist im April von hunderten von "Lerchenspornen" durchzogen - auf der anderen Hangseite, also zur Treppe hin, voller weißen Annemonen....ist lustig - die beiden Pflanzenarten haben sich noch nie vermischt


Im unteren Garten habe ich vor 4 Jahren ein Schattenbeet angelegt: mit Funkien, Heuchera - Farnen, spanischen Gänseblümchen, Epimedium..etc....


Aber jetzt noch ein vorher-nachher-Bild:
Rechts der Hang (den man nicht mehr sehen konnte)..nach hinten Wilderness


Heute hat man diesen Blickwinkel


Die Außenseite des oberen Gartens ist mit einer Steinmauer begrenzt - sie ist einfach Natur-Pur und ich liebe sie.


Ein riesiger fast 25 Jahre alter Lavendel säumt die Ecke des Treppenaufgangs zum oberen Garten. Wobei wir natürlich diesen Zugang nicht benutzen - leider.


Direkt hinter der Tür steht nun die Gartenbank - ich pflanzte im vergangenen Herbst noch eine Weinrebe an die Seite
links am Spalier ist ja schon die New Dawn und Clematis - mal sehen ob das was wird..:o))


So, da wären wir jetzt wieder am Anfang.....
und somit auch bei meinem neuen Frühjahrsprojekt
So sah es aus - und ich dachte mir: Schön, ich schneide mir ein Fenster mit Blick in die Weinberge


Es wurde dann doch ein bisserl großzügiger - das kam bei raus:

Wie es da weitergeht - davon werde ich Euch noch berichten!

Für heute habe ich Eure Geduld zur Genüge strapaziert.
LG
Akaleia

Kommentare:

  1. Du hast meine Geduld nicht strapaziert ich könnte noch stundenlang mit dir durch deinen garten wandern. Gerade bei diesem Wetter lechzt man ja nach sonne und garten.
    Die Entscheidung den blick auf die Weinberge zu öffnen war absolut richtig.

    AntwortenLöschen
  2. Ach menno, Akalaia, kannste mich nicht im Sommer mal einladen? Oder so Ende Mai? Ich war noch nie bei dir. Das Epimedium in orange hatte Kusti letztes Jahr, und ich ärgere mich immer noch, dass ich es nicht genommen habe.
    Demnächst fahre ich wieder mal nach Rheinhessen, vielleicht können wir uns mal sehen.

    AL

    AntwortenLöschen
  3. Oh, es scheint wieder zu klappen! Ich habe es eben getestet, jetzt erscheint wieder ein Schlüsselwort.

    Liebe Akaleia, jetzt können wir wieder Verbindung aufnehmen und jetzt kenne ich auch die Entstehungsgeschichte deines Gartens. Ich habe ja alles erst ab der Treppe mitbekommen.
    Jetzt kann es gar nicht mehr lange dauern, bis das matschige Braun sich in ein goldenes Osterglockengelb und in ein Lerchensporniges weiß-bis-lila verwandelt. Und dann liebe Akaleia, spätestens dann sollten wir uns wieder in deinem Garten treffen.
    LG A.

    AntwortenLöschen
  4. Da ich Deinen schönen Garten ja auch erst aus der Neuzeit kenne, war für mich die Entstehungsgeschichte auch sehr interesant!
    Das "Fenster" zu den Weinbergen, ist das oben neben der Terrasse? So ein Blick in die Ferne ist toll, und reinsehen kann ja eigentlich trotzdem niemand!
    Ich hoffe auch, dass es bald endlich losgeht mit den Frühlingsblumen!!!
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Akaleia,

    Dein Garten sieht wunderschön aus, auch die Umgestaltung ist ja ein voller Erfolg geworden.
    Auf den Bildern sieht alles so romantisch und märchenhaft aus.

    Viele liebe Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  6. Ach, dafür hätte ich noch viel Geduld...! Wunderschön geworden, besonders die vorher-nachher-Bilder machen die viele Arbeit deutlich, die bereits reingesteckt worden ist. Aber die hat sich mehr als gelohnt.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  7. I just Love your Garden~it is just full of so many wonderful plants..something visual & beautiful at every turn. It looks like a very large garden..I love how you don't miss a place to plant..around trees..up on tables~love the square table with the pots of plants on top & the tulips growing beneath!!
    Looks like a beautiful Eden you've created!!Thanks for sharing so many wonderful pictures of it!
    Cat

    AntwortenLöschen