Donnerstag, 2. Januar 2014

Nachlese und Neubeginn

..wie immer vergeht die Zeit zwischen den Jahren im Fluge - und da ist es dann schon wieder soweit - das Neue Jahr beginnt, ich würde mal sagen, fast wie das alte geendet  :)

Diese Tage "dazwischen" verbringe ich meistens "computerlos" - manchmal auch "fernsehlos" - träge, lesend, handarbeitend und zudem in den Tag hineinlebend...ja, das darf auch mal sein!
Essen wird nur nach Bedarf gekocht, aber irgendwie überträgt sich diese Stimmung im ganzen Haus auf alle...gammeln, gammeln, gammeln ist angesagt  :)

Aber eine kleine Nachlese der Festtage mag ich trotzdem nicht vorenthalten:
Das schönste Geschenk auch für mich war dieses Jahr wieder das Fest mit meinem Mütterchen feiern  zu können - immerhin in 10 Tagen wird sie 88 Jahre!
Sie war wie ich einfach nur dankbar!
So ein Tablet ist schon erstaunlich, findet sie - sie benutzt  nach wie vor auch ihr Laptop...großartig!
Ansonsten stand das Weihnachtsfest im "Zeichen des Hundes", denn meine Älteste kam ein paar Tage vor dem Fest recht überraschend  zu einem zarten, rumänischen, herumgereichten aber dennoch stets fröhlichen Junghund. 
Gut, bei uns musste sie, die 9 Monate alte Maus, sich erstmal in der Hunde- Hirachie einordnen.
Dass ein Hund trotz dieser widrigen Umstände und ihrem bisher 9 -monatigem Hin- und Hergeschubse so ein zartes, frohes und liebes Wesen haben kann ist einfach großartig - Yoko, du bist einfach nur zum Knuddeln!
 Für´s Schlafgemach  :)...
 und für´s Alltägliche...Joelles Jule, ihr Pumba, unvergessen!
Nun hat das neue Jahr begonnen, bei uns regnerisch, launig, windig, ab und zu mal sonnig, eigentlich wie im April.
Gestern saß ich im Sonneschein (ja, ja,  so etwas gibt es bei uns auch noch....) in meinem Gemüsegarten und habe in Gedanken neue Beete geplant, einen Tee getrunken und den Vögeln zugehört, die sangen, als ob es März wäre. Auch das ist der Januar, schon recht merkwürdig!
In diesem Sinne haltet Euch bei Laune, die Durststrecke bis zum Frühling dauert noch an.
(Zumal hier  noch gar kein Winter war!)
Akaleia 



Kommentare:

  1. Ach ja, auf das Gammeln zwischen den Jahren freue ich mich auch jedes Jahr. Und deshalb ist ein Weihnachten ohne Bücher auch kein richtiges Weihnachten für mich. Abgesehen davon, dass natürlich auch bei uns die Familie plus Tochterhund zusammen kommt.
    Liebe Grüße aus Mainz
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit,

    ihr seid eine tolle Familie! So ähnlich wie die Familie meines Signores. Meine Eltern leben schon lange nicht mehr.

    Es hat mir gut gefallen, dass deine Tochter sich so einen armen Hund ins Haus geholt hat. Mir tun sie immer sehr leid, so herumgereicht und nirgends geliebt. Doch ich denke, dass sie nun großes Glück gehabt hat, endlich eine richtige Heimat! Ach ja - und die Jule...!

    Hoffen wir auf ein schönes neues Jahr und nehmen wir, was uns gegeben wird.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit, das klingt nach einem schönen Weihnachtsfest und nach einer entspannten Zeit zwischen den Jahren.
    Hier spielt das Wetter genauso verrückt - es regnet ziemlich viel (wir hatten heute zwar auch ein paar sonnige Stunden, die wir zu einem ausgiebigen Spaziergang genutzt haben) und die Nachbarn sind ganz unglücklich mit dem Wetter "eigentlich scheint sonst immer die Sonne".
    Uns gefällt es im Augenblick wie es ist...
    Liebe Grüße, Moni
    P.S. was sagt denn Bodo zu dem Familienzuwachs? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Einmal in den Tag hinein leben ist doch klasse und muss auch mal sein! Meine Jungs sind 3 Tage als Sternsinger unterwegs und ich helfe in der Küche bei der Versorgung der Kinder! Die machen das wirklich großartig und haben schon einiges an Spenden gesammelt!!! Wir versorgen ca. 40 Leute mit Mittagessen!
    Schön, dass Du das Weihnachtsfest wieder mit Deiner Mutter feiern konntest! In dem Alter nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit!!! Toll, dass sie sich auch noch an den Laptop "wagt"! Mein Mutter ist mit ihren 82 Jahren zwar auch noch recht fit, allerdings hat der technische Fortschritt einen großen Bogen um sie gemacht!!! Haha...
    Macht aber auch nichts!!! Hauptsache, sie kann noch das Leben mit ihren Enkeln genießen!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Eine Runde Gammeln hört sich sehr verlockend an...
    Mich hat der tägliche Wahnsinn leider schon längst wieder erfasst.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgit, ich wünsche dir ein frühes und gesundes neues Jahr! Der Hund ist sehr süß!
    Deine Mutter ist noch gut beisammen, mit diesem Alter noch einen Laptop - sensationell. So will ich auch mal werden!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Solch eine Harmonie zwischen den Generationen ist selten geworden. Ein kostbares Geschenk.
    Ein frohes und gesundes neues Jahr wünsche ich euch,
    Birgit

    AntwortenLöschen