Dienstag, 28. Mai 2013

Für irgendwas ist immer irgendetwas gut

Tja, das scheint wohl so!
Der viele Regen, das wohl eher moderate ziemlich kühle Wetter der letzten Wochen tut den meisten Pflanzen recht gut.
Mir geht langsam der Rest von meiner Geduld aus (und die ist mir sowieso von Natur aus nicht in riesigen Maßen gegeben) und nur ein kleiner Rundgang durch den Garten besänftigt meine Laune, wenn ich auf die Wettervorhersagen der nächsten Tage blicke.
 Den Hostas gefällt dieses launische Wetter.
 Veilchenblau kann sich bald im Blütenmeer sehen lassen.
Im Schattenbereich tummeln sich die Heuchera und Gräser.
 Was wundervolle Farben.
Meine Feige sieht noch spärlich aus im Austrieb, aber immerhin sind dieses Jahr Früchte zu erwarten.
Die Semperviven sind einfach dankbare unkomplizierte Geschöpfe.
 Auch dem Sonnenbereich hat der Regen gutgetan.
 Die Akeleien sind immer noch prächtig anzuschauen...
 Hier und da sind ein paar "Vernachlässigte" - aber die erobern sich auch wieder ihren Weg.
Der Gemüsegarten kommt dieses Jahr (noch) nicht so richtig in die Puschen...alles ist noch mickrig und klein.
Zwar habe ich die ersten Salate, Rucola und Radischen ernten können - aber jetzt muss es doch mal warm werden.
In diesem Sinne lasst Euch nicht den Rest der Mai-Laune rauben und habt noch eine angenehme Woche.
Akaleia

Kommentare:

  1. Das Bild von den Stühlen mit Heuchera, Taubnesseln (?) und Gräsern ist großartig. Ich liebe solche wild wirkenden Kompositionen.
    Mit dem Regen müssen wir uns laut Sommerprognosen wohl anfreunden. Das heutige, kurze Sonnenstelldichein hat morgen auch schon wieder ein Ende. Wieder Regen und 10 Grad weniger.

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  2. Mich nervt dieses Wetter auch jeden Tag mehr, aber dem Garten scheint es zu gefallen. Hier ist auch alles viel üppiger als sonst...
    Laut Wettervorhersage bleibt uns das ja noch länger erhalten - und selbst im Süden ist es irgendwie nicht viel besser....
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du Recht. Den einen gefällt dieses Wetter (warum auch immer) und sie schießen geradezu. Die anderen warten dringend auf ein paar warme Sonnentage...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Impressionen!!!!!Liebste Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Birgit,
    gestern war es so schön warm - 22 Grad - und heute dann wieder ein Sturz auf 10 Grad mit Dauerregen! Langsam nervt dieses rauf und runter wirklich. Den Pflanzen tut der Regen ja wirklich gut, aber die Kälte ist für das wärmeliebende Gemüse überhaupt nichts, ich bin gespannt wie dieses Jahr die Tomatenernte ausfallen wird...Hoffen wir auf den Juni, der laut Prognosen etwas besser zu werden scheint.

    Deine Collagen sind wie immer ein Hingucker!

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Gestern war schon so ein schöner (Garten) Tag und eigentlich hätte es mal so bleiben können. Nichts bekommt man draußen so richtig getan, aber wachsen tut ja alles wie verrückt - bis auf meinen Salat, der will auch noch nicht.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ich bin von Natur aus kein großer Jammerer, aber selbst mir reicht es langsam. Es stimmt, gerade die Gemüsepflänzchen sind reichlich beleidigt und kaum gewachsen.

    Aber, und das muss man auch genießen können - selbst Tulpen stehen bei mir noch wie die Einsen, fast 70 cm hoch. Die Hosta sind alle riesig und den Heuchera tut es anscheinend gut.

    Wir müssen es hinnehmen und glaub mir, auch ich bin nicht mit großer Geduld gesegnet. Aber schön frisch schaut der Garten aus.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Gerade haben wir uns (nach laaanger Zeit mal wieder) einen `offenen Garten´angeschaut, mit riesigen Hosta, Akeleien, Zierrhabarber, Teich mit Fröschen, versteckten Winkeln und Ecken... So in etwa stelle ich es mir bei dir vor. Hoffentlich kannst du jetzt auch die Sonne genießen.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, liebe Birgit,
    ja, Gärtner brauchen manchmal wahrlich ein Übermaß an Geduld ;).......bin auch gerade draußen am Werkeln (kann mich kaum noch bewegen........vor allem der Rücken macht sich bemerkbar). Aber ich bin nun sooooo froh über die Sonne und will die Zeit gut nutzen! 1000 Dank auch, für deine sehr zu Herzen gehenden Zeilen........es ist mehr als bedrückend was sich auf diesem Gebiet abspielt und es gibt Tage, da habe ich auch das Gefühl, ich könnte nicht mehr aufhören zu weinen! Wenn nur jeder Mensch die Gefühle anderer Lebewesen achten und seinen Beitrag leisten würde, könnte unsere Planet ein so wundervoller Ort FÜR ALLE sein. Nun wünsche ich dir einen gemütlichen Sonntag in deinem zauberhaften Gartenparadies und schicke gaaaanz liebe Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen