Sonntag, 27. November 2011

Dezemberansichten

Zum 1. Advent hat sich das Wetter bei uns stürmisch präsentiert....verschwunden sind die Nebelschwaden der letzten Tage - das Grau in Grau - und der Wind fegt nun die letzten verdorrten Blätter von den Dächern.
Vom erwarteten Regen ist bei uns noch nichts angekommen und die Situation des ausgetrockneten Rheins ist dramatisch. Für die Schifffahrt eine "harte Nuss". Hier der Anblick auf unser Weindörfchen und der völlig ungewohnte Ausblick vom Flussbett auf den Roten Hang.
Man kann nur hoffen, dass sich der Rhein hier in diesem Abschnitt wieder erholen kann - denn so richtig hatte er sich ja schon nicht mehr vom Sommer 2003 regeneriert.
Ich wünsche Euch jedenfalls allen einen friedvollen und ruhigen 1. Advent.
Akaleia

Kommentare:

  1. Auch hier gab es keinen Regen und so habe ich letzte Woche tatsächlich im Garten gegossen...
    Einen schönen 1. Advent und liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Schöne und auch gleichzeitig zum Nachdenken anrgende Bilder. Wir hatten es stürmisch und auch ein wenig regnerisch. Ob es für die Buchse reicht? VG Manfred

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder sind einfach mal wieder klasse. Der Rhein macht wirklich Sorgen und ich hoffe es regnet bald genu, damit er sich wieder füllt.
    Viele liebe Grüße
    Toby

    AntwortenLöschen
  4. Ja das Wetter ist schon sonderbar! Wann hat es das schon mal gegeben dass man im November mit der Gießkanne durch den Garten läuft?! Der Rhein hat bedenklich Niedrigwasser, aber größere Regenmengen sind nach wie vor nicht in Sicht.
    Wünsche dir einen guten Start in den Dezember

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Ojeh, bei Euch sieht der Rhein ja noch viel schlimmer aus als hier im Rheingau. Es ist zwar irgendwie faszinierend, im Fluss spazieren zu gehen, aber ich finde es auch beängstigend, denn für die Natur kann das nicht gut sein.
    Deine adventlichen Collagen sind sehr schön und stimmungsvoll!
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit, Moni

    AntwortenLöschen
  6. Bedenklich finde ich das, hatten wir je so einen November? Ich kann mich nicht entsinnen. Wir gehen fast täglich laufen und mittlerweile staubt es regelrecht. Auch hier ist der Wasserstand in den Bächen, Flüsschen, aber auch in der Donau zurück gegangen.

    Trotz all dem, finde ich deine Collagen sehr schön!

    Lieben Gruß und einen schönen Advent, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Schlimm, so lange kein Wasser. Wir gießen hier auch. Die Schiffahrt wird ja sicher an einigen Stellen eingeschränkt funktionieren!

    Ich wünsche dir einen schönen Advent, Akalaia.

    Al

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schoene Bilder besonderst du ersten Bilder gefallen mir sehr.

    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Birgit, es scheint sich irgendwie da oben ein Rad anders herum zu drehen - jedenfalls gehen mir auch beim Anblick blühender Geranien und Margariten oder Rosen viele Gedanken durch den Kopf. Der Rhein ist auch bei uns so niedrig wie niemals zuvor...ich bin auf der Rheinzunge bei Hitdorf gewesen und konnte auf dem Weg dorthin unter meinen Pfoten kaum Wasser spüren....es sind die Gedanken, dass alles irgendwie einen Grund hat immer da so ist auch meine Regierung skeptisch und unruhig ....immer mehr.
    Umsomehr freut sich mein Frauchen immer wieder gerne über den Besuch auf Deinen Seiten. Deine Fotos sagen so viel aus.
    Wuff und LG und eine gute Woche
    Aiko

    AntwortenLöschen