Samstag, 13. März 2010

Am Wegerand

Heute mal wieder ein kleiner Ausflug gerade mal 9500 Kilometer von uns entfernt - na, wie kann es anders sein - nach Californien.
Im Gegensatz zu unseren Breitengraden gedeihen dort natürlich viele trockenliebende und "hitzebeständige" Pflänzchen.
Es hat in diesem Frühjahr schon mehrere Male geregnet - und das ist im Sonnenstaat Califonien schon eher ungewöhnlich. Wie Californier mit Regen umgehen - das wird im folgenden Link mal humorvoll berichtet.....:o))
Es regnet - ein österreichischer Artikel zu diesem Phänomen.
Der Natur bekommt es besten - und für die Gärten bedeutet das mal nicht großartiges Wässern.

Meine Mum besuchte nun schon ein paar mal eine sehr schöne Gärtnerei am Pazifik - Seaside Gardens - im Gegensatz zu uns muten diese Pflanzen dort eher exotisch an.

So ein Garten-Teil hätte ich auch gerne - aber das bleibt ein Traum....:o))
Succulenten

Träume in Pastell
Auf dem Wege dorthin blühten schon einige Büsche um die Wette.
Lupinen und Coreopsis Giganteus

Auch der "Kalifornische Flieder" - Ceanothus oder auch zu Deutsch Säckelblume - ist ein farbenprächtiger Anblick.
Im Garten meiner Mum besticht die Hebe - war früher eine eigene Gattung, wird nun aber zu den Veronicas gezählt - mit ihren zarten blauen Blütchen.
Zum Schluß noch ein Schwalbenschwanz am Wegerand
Mit diesen frohen, farbenreichen Ansichten wünsche ich Euch ein schönes Wochenende.
LG
Akaleia

Kommentare:

  1. Hallo liebe Birgit, das hat jaaaaaaaaa richtig gut getan - so ein Ausflug lenkt mich total von dem diesigen und schmuddeligen Wetter hier ab. Vielen Dank für´s Mitmehmen und diese kleinen putzigen Erdhörnchen oder was sehe ich da? - Jedenfalls ist dieses Foto superschön und erfreut mich sehr. Zumal herrliche blaue - pinkfarbenen Blüten zu sehen sind und der wunderschöne Schmetterling wirklich noch so ein Hingucker - aber auch "Suchbild" - wo ist Vorne - wo ist Hinten - für mich im ersten Augenblick war.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Birgit, das sind wieder wunderschöne Bilder von Deiner Mum!
    Ich war ja vor x Jahren mal in Kalifornien, aber immer öfters denke ich dran und würde gerne mal wieder hinfliegen. Aber das wäre auch gefährlich, damals hatte ich z.B. mit Garten noch nicht viel am Hut und es gab noch keine Digi-Cams.....
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,hier kommt gerade die Sonne ein kleines bißchen raus - da werde ich gleich mal einen Garten-Rundgang machen.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön, Akalaia. Und so herrlich farbenfroh. Eine Wohltat für das entwöhnte Auge.
    LG und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Gudi

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön die Bilder wieder sind. Hmmm, zum Träumen.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Bei diesen schönen Bildern kriege ich auf der Stelle Fernweh, erinnert mich ziemlich an Fort Bragg, an den botanical garden. Im Hintergrund die typischen californischen Hügel. Ach, ich könnte da gerade mal wieder hinfliegen. Ich bin Mendocino-coast-Fan.

    Na, ich bin gespannt, was den Californiern so einfällt zum Regen, einiges ist mir ja schon geläufig.

    Was ist das eigentlich auf dem ersten Foto? Ein Squirrel?

    Schönen Sonntag, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Ja, liebe Brigitte ein Squirrel - auf gut Deutsch ein Eichhörnchen.
    Sie sind einfach putzige Gesellen und gerade im diesem Grautönen besonders anmutig.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. einen schönen Sonntagmorgen,
    wunderschöne bunte Frühlingsbilder hast du da für die schneegeplagte Menschheit hier in Österreich und auch anderswo geliefert. Danke für den "Frühling"......
    hab noch einen schönen Sonntag
    Herta

    AntwortenLöschen
  8. Mesch, liebe Akaleia, verspürst du da nicht große Lust, alles stehen und liegen zu lassen, um dieses fantastische Land zu besuchen?
    WUNDERSCHÖN.
    In so einer Gärtnerei würde ich auch arbeiten wollen.
    Lieben gruß von Anne

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Birgit, was für schöne Bilder! Die Rhapsody in Blue habe ich seit 2 Jahren in meinem Garten. Ich hab' ein grün/blaues Beet, da passt Sie so gut. Von Knospe bis zum Verblühen zeigt sie ihr blau in schönsten Schattierungen. Mir gefällt's ziemlich gut. Lieben Dank für Deine sehr lieben Worte - sehr wohltuend :-) Liebe Grüße zu Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, liebe Birgit ...

    na, ja - wenn ich mal ganz ehrlich bin, dann sieht es bei mir im Dekostübchen auch nicht immer so ordentlich aus ... ;))
    Ich hab' halt im Rahmen meiner Putzorgie auch da mal wieder ein bisserl "klar Schiff" gemacht.

    Deine Bilder sind so richtig Balsam für die Seele - bei uns regnet es mal wieder, und ich bin das fiese Wetter sooooo Leid! Hoffentlich hält die Wettervorhersage das, was sie verspricht!!

    Liebe und herzlich Grüße
    von *Angela*

    AntwortenLöschen
  11. California does have a variety! Very pretty pictures that you received from your mom. Hope you have a good week!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit, schicke deiner Mom mal ein dickes Dankeschön für all die verführerischen Fotos :-) ! Habe gerade entdeckt, dass sämtliche Hebes den Winter in den Töpfen nicht überlebt haben. Werde fast ein bisschen neidisch beim Anblick *deiner* blühenden Sorten. Jetzt wo die Gartenarbeit begonnen hat, kommt das Nähen leider ein wenig zu kurz. Bin deshalb ganz froh, wenn es ab und zu mal etwas "grauslich" ist draussen ;-) !!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  13. wie schön! wir haben in irland auch zahlreiche unterschiedliche hebes und etliche ceanothus-arten, ihr blau ist umwerfend! hebe wächst wie unkraut und vermehrt sich gerne alleine, die säckelblume habe ich bislang als bockige diva erlebt. viele grüße aus dem grauen wien eliane

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Birgit,
    das sieht superschön aus. Wir haben Kalifornien ja eher vertrocknet, weil im September erlebt (trotzdem war's toll!!!), aber im Frühling muss es wirklich herrlich sein. Aber tröste dich, gerade explodiert der Frühling und bald sieht es auch bei uns wieder schön bunt auch, wenn's auch nicht unbedingt die gleichen exotischen Pflanzen sind.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Wow, diese Farben. Genau meine. Und das Viech erst, so knuddelig. Astrantia wird auch großen Gefallen finden an den Dingern, deren Namen mir grad wieder entfallen ist. Du weißt schon.

    Schönes Wochenende

    AL

    AntwortenLöschen