Montag, 10. März 2014

Ruach

 
Die Erde ist bereit, bereit für neues Wachsen und Werden.
Bei uns in Rheinhessen ist die oberste Schicht auf Grund der mangelnden Niederschläge schon wieder staubtrocken. Geht man jedoch ein wenig in die Tiefe so entlockt einem das Erdreich feinkrümelige, dunkelsatte schwarz-braune Erde - bei mir immer wieder versehen mit Regenwürmern.
In dem Zusammenhang fällt mir eine Passage aus dem  Gartenbuch von Bärbel Peschl ein. Sie spannt den Bogen zu   Ruach - der weibliche Atem Gottes, der Wind, die Luft, die Dynamik, das Erleben - der die Erde beseelt und sie somit zum Wachsen und Werden vorbereitet.
Ein schöne Symbolik, wie ich finde!
Im bayrischen Urschalling hat ein unbekannter Maler aus dem 14. Jahrhundert sogar die heilige Dreifaltigkeit als  Ruach, ein junge, strahlende Frau zwischen Gott Vater und Christus dargestellt.

Ich geniesse bei diesem perfekten Wetter das Zuschauen beim Wachsen und Werden 
jeden Nachmittag, nicht nur im Gemüsegarten.
 Mal mit beiden Händen in der Erde oder auch "nur mal so" wie auf dem Bild zu sehen  :)
Das Sedum, die Semperviven, alles legt bei der Wärme ein rasantes Wachstum an den Tag.
 Und es wird grün - grün  - warum kommt mir gerade  "Grüne Sosse" in den Sinn?  :)
 Kleine Veilchenteppiche überziehen einige Beete im Sonnengarten.
 Die Ziermirabelle wird die Tage all ihre Blüten öffnen, die Bienen umschwirren sie schon fleissig.
 Ach und apropo Wachsen und Werden: Auch ihnen kann man beim Wachsen zuschauen...
..und diesen kleinen quirligen Federbällchen. Was putzige, fröhliche Gesellen!
In diesem Sinne geniesst die Woche - genug Sonne können wir uns ja hier auf den Pelz scheinen lassen.
Akaleia

Kommentare:

  1. Das Leben erwacht - und mit ihm die Regenwürmer, ich finde auch ständig welche, wenn ich ein Loch mache. Deine Küken sind göttlich, ich bin gespannt, wie sie aussehen, wenn sie groß sind.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. die Veilchen, und die Küken! und die Schattenspiele vom letzten Mal sind auch toll.
    herzliche Grüsse aus der Stadt!

    AntwortenLöschen
  3. einfach schön, liebst Grüße zu Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Einfach schön bei dir!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit, herzlichen Dank für deine lieben Kommentare bei mir. Ich schaue schon seit einiger Zeit immer wieder hier bei dir - und lasse mich inspirieren, für meinen eigenen Garten, den ich hoffentlich demnächst irgendwann anlegen kann. Auch wenn ich oft nicht die Zeit für Kommentare finde, weil ich z.B. auf dem Handy in der U-Bahn lese, ist dein Blog ein wunderschönes "Bilderbuch", in dem ich sehr gerne blättere. Herzlichst, Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch mal wieder bei dir geblättert und mich über den Frühling, die Küken und alles andere gefreut. Übrigens fand ich den Namen Ruach interessant: bei uns in Bayern ist ein "Ruach" jemand, der sich von allem zu viel nimmt!

    AntwortenLöschen