Dienstag, 11. Februar 2014

Neues Leben

Nicht nur die Natur erwacht zu neuem Leben - auch hier bei uns hat sich einiges ereignet. 
Ein Notfall mit riesigem Ausmaß bescherte uns 4 Häsinnen - von denen eine schon geworfen hat.
Leider sind sie alle krank und ob es die eine schaffen wird ihre Jungen auszutragen, ist noch sehr fraglich. Die vier Racker sind zumindest pumperl gesund und satt.
"Frau" hat tatsächlich dieses (und ein anderes) Hochbeet alleine fertiggestellt - für mich als ungeduldiger und nicht gerade handwerklich begabter Mensch schon eine Leistung  :)
Vom Prinzip ein einfacher Holzkomposter, der dann noch mit Teichfolie ausgekleidet wird.
Geschichtet wird es innen wie ein klassisches Hochbeet - erst Zweige, dann Laub, dann Kompost und zu guter letzt Erde. Wunderbar von der Arbeitshöhe!
(Man wird nicht jünger!)
Die da können sich wirklich gut tarnen - 
ich bin immer wieder erstaunt wie sehr sie sich der Umgebung anpassen!
Die Hühnerschar ist auch gut über die paar kalten Tage gekommen.
Verstärkung werden sie bald bekommen....
heute früh schlüpfte das erste und nun sind wir bei Nr. 4 - es ist wirklich ein Wunder, wie diese kleine Knäule das Licht der Welt erblicken.

Ein dramatischer Abendhimmel zeigte sich auch wieder vor ein paar Tagen...
Gut gelaunt und sichtlich relaxt drapiert sich unsere Minie so auf  unsere Couch, na ja...
 ...na gut Minie, wenn es Dir gut tut, bin ich auch zufrieden  :)
 

 In diesem Sinne habt eine gute Woche, die Temperaturen verheißen Vorfrühling!
Akaleia

Kommentare:

  1. Was für "tierisch" schöne Bilder!!!! Aber auch Deine Gartenbilder sind ein Traum!!!! Dein Hochbeet ist toll geworden!!!! Selbst ist die Frau!!! Haha...
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder! Und das Hochbeet ist allerdings eine super Leistung!

    LG
    Cinzia

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschöner Post!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Na, das hoffen wir doch - am Samstag wollen wir in den Garten! Wunderschöne Aufnahmen, das erinnert mich sehr an meine Kindheit, wir hatten immer viele Hasen (zum Essen).

    Mit dem Komposter wirst du viel Spaß haben.

    Al

    AntwortenLöschen
  5. Also, bei dir ist immer viel los. Dir kann es gar nicht langweilig werden. Ob die Häsle es schaffen? Du wirst es uns vielleicht schreiben.

    Das Hochbeet kann man wirklich mit ein wenig Arbeit selber bauen und spart damit jede Menge Geld, die sind unglaublich teuer. Wir sind seit Jahren begeistert von unserem Hochbeet. Ja und der Signore baut im Winter immer einen Kasten ein zum Einlagern von Roten Beten, Karotten und Pastinaken. Das hat wunderbar geklappt. Das musst du auch ausprobieren.

    Und das Minie, so süss wie die ist!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Hammer-Bilder!!! Die Küken, ich kriege mich gar nicht ein.... Und alles Gute für die Hasen, so Jungvolk könte mir ja auch mal gefallen.Hut ab, auf jeden Fall, was Ihr da alles stemmt!

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Birgit, dein Hochbeet versetzt mich in Begeisterung! Da der Garten hier ja nun doch noch recht viel ... "Eigenleben" hat, wir mit der Arbeit noch nicht nachkommen, wollte ich mit dem Gemüse auf die Schafswiese ausweichen, hatte aber nur an Waden hohe Beete gedacht .... die Planungslust ist jetzt jedenfalls entfacht.
    Hoffentlich kommen die Hasen durch.
    Alles Liebe dir,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Blog - das mit den Hochbeeten klingt interessant. Wir sind gerade dabei den Garten neu zu planen. Da sollen auch das eine oder andere Hochbeet hin, man wird wirklich nicht jünger:-) Liebe Grüße Inge

    AntwortenLöschen
  9. Oh, bist du fleißig, liebe Birgit, wunderschön sieht das aus und der Zoo ist einfach allerliebst.........was haben die Hühner nur für ein wundervolles Zuhause und für die süßen Häschen drücke ich ganz fest die Daumen! Und danke, für deine lieben Zeilen........ja, mir gefällt der Song auch so gut und ich hab mich so gefreut, dass ich diese großartige Liveaufnahme entdeckt habe! Dir noch eine herrliche Woche und allerliebste Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen