Montag, 14. Mai 2012

Im Siebten Himmel

Im siebten Himmel war ich letzte Woche beim Besuch in der Patisserie  Rebert in Wissembourg.
Seit mindestens zwei Jahren stand es auf meiner "Ich-Möchte-Mal-Da-Frühstücken" und Monika hatte mich schon so lange mit ihren Bilder verführt, daher war es diesmal unumgänglich es nicht in die Reiseroute einzubeziehen.
Mit von der Partie waren  meine beiden Ältesten.
Ich glaube ich muss nichts mehr hinzufgügen...die Bilder sprechen für sich!

Link oben und unten im Bild ist der Teil der Eisköstlichkeiten - klickts groß!
Nach einer langen wundervollen Fahrt entlang der Ausläufer der Nordvogesen, winzige Dörfer in idyllichster Lage passierend, die Denkmäler der Maginotlinie bestaunend, fuhren wir bei Marckolsheim wieder über die Grenze. Dort besuchten wir eine Kräutergärtnerei mit fast 300 Sorten unterschiedlichster Kräuter - ein Eldorado für "Schnüffelfreaks"
Die Kräutergärtnerei am Kaiserstuhl in Sasbach ist wirklich sehenswert.
Übernachtet haben wir natürlich  bei Pierette....und angetroffen haben wir sie wo...natürlich im Garten. Wie immer waren wir bestens versorgt mit ihrer offenen und frohen Gastfreundschaft!
Aber auch der heimische Garten legt jeden Tag zu.Was für Grüntöne!
Leider ist auch diese Blüte der anemonenartigen Paeonie nur von kurzer Dauer - aber sie wirken direkt frivol in ihrem leuchtende Pink, oder?
Dahingehend wirkt das Weiss der umwerfend duftenden Nelke und des Orangenthymians richtig beruhigend.
Mein Muttertaggeschenk war ein langehegterWunsch - ich bin doch mal sehr gespannt, 
wann die ersten Gäste einziehen :)

Und was steht wohl die Tage auf unserem Speiseplan......na, eine ganze Menge Grünzeug!

In diesem Sinne habt eine gute, ausgeglichene und vergnügteWoche
Akaleia

Kommentare:

  1. Oh wie herrlich das alles aussieht! In der Fremde und in Deinem Garten sowieso.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Du hörst dich aber ganz schön glücklich an, da bin ich aber direkt ein bisschen neidisch bei dem was du erlebt hast.
    Wünsche dir eine schöne Woche
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Solche Ausflüge sind natürlich Balsam für die Gärtnerinnenseele und wenn man dann noch bei Pierette übernachten kann, muss man sich wirklich wie Gott in Frankreich fühlen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Ja wirklich - sehr frivol - aber sehr schön und zart auch! Auch die diversen Grüntöne, man kann gar nicht genügend aufnehmen davon. Ich spreche jetzt auch gleich von den Salatigen.

    Und bei Pierette ...! Das gehört auf meine Liste - ich möchte unbedingt bei Pierette übernachten! Mal schauen!

    Ein Insektenhotel habe ich zum Geburtstag, irgendwann im Frühjahr bekommen. Da war ich begeistert, als ich schon die ersten Insekten raus und rein kommen sah. Die Zimmer sind also frequentiert!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. so ein insektenhotel steht auch auf meiner wunschliste....

    AntwortenLöschen
  6. was soll ich da noch sagen: ich liebe einfach deine collagen!
    besonders gefallen mir die vielen funkien.
    ach und in der mitte der paeonien: ist das etwa eine gefüllte akelei? wunderhübsch!
    liebe grüße zu dir in den blühenden norden!
    karin

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh endlich sind die Bilder auf und wie ich Dich beneide!!Die fahrt hätte mir auch sehr gut gefallen .Dein Muttertagsgeschenk ist super,so eins fehlt mir auch noch im Garten und ich denke ihr hattet eine tolle zeit.Die Kröuterei scheint auch ein geheimtipp zu sein!!!Ganz ganz liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  8. Ui, da würde ich auch im siebten Himmel schwelgen, wenn ich einen derart vielversprechenden Ausflug vor mir hätte. Deine Bilder geben traumhafte Einblicke in Pierette's Garten und die Kräutergärtnerei. Das schöne Insektenhotel ist inzwischen sicher schon bewohnt, übrigens ein tolles Muttertagsgeschenk!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen