Freitag, 25. März 2016

Amsterdam

Unsere kleine Auszeit in Amsterdam,  diesmal Mutter-Tochter Variante, war einfach schön.

Diese Stadt ist so unbeschreiblich vielfältig, unkompliziert, modern trifft auf alt, ein Zusammenspiel vieler Nationen, Sprachengewirr und zudem freundliche Bewohner.
Wir nächtigten bei Sietske, einer völlig entspannten und frohen Holländerin samt ihrer Hauskatze Bubi, die uns herzlich in Empfang nahm und uns mehr als gastlich beherbergte.
Die diversen Eindrücke konnten oft nicht gegensetzlicher sein, 
wobei überall die Lebenslust und Unverkrampftheit  zu spüren war.
Das Angebot an Coffecompanys, Cafés, Restaurant ist riesig - 
auch hier trifft man immer wieder auf  Umkompliziertheit.
Mein absoluter Favorit war die Yogurth Barn, bei der selbst eine lactose und glutenfreie 
Auswahl möglich war.
 Unser Besuch galt natürlich u.a. dem Rijkemuseum - ich wollte  so gerne auch die aktuelle Breitnerausstellung besuchen.
Die alten Meister hatten in der Ehrengalerie ihren Platz - wundervoll!
Die Nachtwache von Rembrandt, das Milchmädchen von Vermeer, ich konnte mich nicht sattsehen.
 Aber auch der Besuch im Botanischen Garten durfte nicht fehlen.
(Übrigens einer der ältesten Europas). 
Dazwischen immer wieder mal  relaxen. 
 Abends wurde diniert - Seafood, Eritreisch oder auch zu Jackets.
 
 
Besonders gefallen hat mir auch diese Gärtnerei an der Dijksgracht....tolle Idee!
Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal in dieser lebendigen Stadt!


 In diesem Sinne genießt die kommenden Osterfeiertage - das Wetter soll ja nun mal besser werden.
Akaleia

Kommentare:

  1. Bei mir ist das schon mindestens 20 Jahre her als ich das letzte mal in Amsterdam war, aber wenn mir jemand sagen würde: Komm mit! Ich würde alles liegen und stehen lassen und sofort mitfahren

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Endlich einmal wieder die gewohnten tollen Aufnahmen von dir! Mutter-Tochter-Reise, das können wir auch einmal wieder machen. Ganz entspannt.
    Die alten Meister und den botanischen Garten, beides würde auch bei mir ganz oben in der Liste stehen - und ich würde das genießen.
    Ein frohes Osterfest wünscht dir/euch, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wie ein gelungener MutterTochterausflug. So viel Spaß, und tolles Essen...

    AntwortenLöschen
  4. Amsterdam ist einfach wundervoll. Alleine die Sehenswürdigkeiten und die lange Promenade sind schon eine Reise wert. Jeder der mal Amsterdam besucht sollte auf alle Fälle mal einen Blick ins Van Gogh Museum werfen. Es ist wie der Name es schon sagt ein Kunstmuseum, im welchem die größte Sammlung des berühmten holländischen Malers Vincent van Gogh aufgeführt ist. Ein absolutes Muss für jeden Kunst und Kulturfan.

    AntwortenLöschen