Freitag, 22. August 2014

Definitiv Herbst

Der Garten herbstelt richtig...
 die Gurkenernte ist vorbei, Bohnen sind immer noch am Blühen und Werden,
 die Kürbisse nehmen immer noch an Größe zu und die Tomaten reifen täglich.
 
Noch hängen ganz viele an den Büschen, ich hoffe sehr, dass sie nicht noch "schwächeln" - aber anscheinend sind die ausgewählten Sorten wirklich eine gute Wahl gewesen.
Besonders angetan hat es mir die Ivory Egg - was eine wohlschmeckende, fruchtige, besonders säurearme Tomate und dazu noch wohltragend und wenig anfällig.
 Apropo Tomaten...mit selbstgebackenem Brot, einer guten Salzbutter einfach köstlich!
Übrigens diese Brotrezepte von Lutz
vom legendären Pötzblog, möchte ich Euch sehr ans Herz legen.
(Dabei gibt es noch zig andere in seinem Fundus auszuprobieren)
z.B. das Burebrot  einfach köstlich,  das  Bäckel (Kartoffelbrot) ist umwerfend 
und  das Dinkelbrot mit Buttermilch ist genau nach meinem Gusto.
Die Haferflockenstangen waren auch richtig lecker und zudem kernig.
"Gut Ding hat weil", gerade beim Brotbacken - und das Resultat ist nicht zu übertreffen.
Aber auch der Prasselkuchen kann sich sehen lassen - 
es lohnt sich diesen plundrigen Teig selbst herzustellen.
 Im Gemüsegarten tummeln sich immer noch Zucchini, Kräuter und Auberginen.
  
 Manch eine trägt momentan "Natur" .....gar nicht so gut, 
denn es wird nachts schon empfindlich kalt.
 Die Seidenkükis sind schon lange keine Küken mehr  :-)
 
Zu guter letzt waren die letzten Woche mit ständiger Sorge úm mein nicht mehr "lauffähiges Mütterchen" ausgefüllt, vielen Untersuchungen, Krankenhausaufenthalt und nun bis zur Operation in 10 Tagen Unterkunft und Verpflegung bei uns  :-)
Tja, mit 88 ist das alles nicht mehr so lustig - aber sie trägt es mittlerweile mit Fassung.
 
Unsere Minie scheint dies alles nicht sonderlich zu beeindrucken - sie relaxt wie immer :-)
In diesem Sinne kommt gut durch die letzte, schon arg herbstliche  Augustwoche.
Akaleia

Kommentare:

  1. Meine Tomaten sehen auch noch propper aus, ich hoffe das bleibt so bis sie vollends abgeerntet sind.
    Brot backen für zwei Leute tu ich mir nicht an, da bin ich echt zu faul dazu und das gebe ich auch noch zu :-)
    Schönes Wochenende und alles Gute für euer "Mütterlein"

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Ich bewundere ja wie immer besonders Dein Gemüse!!!! Das sieht so richtig zum Anbeißen aus!!!! Der Herbst ist wohl schon ziemlich nah! Man merkt es an dem weichen Licht, das ich eigentlich sehr liebe und an den doch schon recht kühlen Abenden!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Moin, du Bäuerin, klasse Gemüse! Und gut, dass mir endlich mal einer zustimmt, es wird Herbst! Ich hab gestern Tomaten geerntet, nicht bei mir - sie sind so schön wie ein Kunstwerk.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bilder sind wie immer wunderbar, aber das Wetter ist grauenhaft. Kalter Dauerregen. Was mach ich bloß mit den Tomaten, den grünen? Ich habe schon Sorge, daß alle Mühe umsonst war. Sie hängen voll, aber alles grün. Es ist zum Heulen.

    AntwortenLöschen
  5. Hast wohl recht, es ist wirklich schon sehr herbstlich. Man kann es an den Pflanzen sehen.

    Nichtsdestoweniger sind deine Bilder eine Augenweide. Deine Tomaten schauen richtig gesund aus, meine hatten mal wieder die Raupen der Gemüseeule. Ich hab sie halt abgesammelt. Und trotzdem reiche Ernte.

    Deinem Mütterchen wünsche ich alles Gute! Und Minie ist beneidenswert gelassen und ausgeruht.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. tolle fotos, wie immer!
    ja, es ist schon arg herbstlich. da wir seit mai bis anfang august mit wunderbarem sommerwetter verwöhnt wurden, macht es mir nix aus, dass es jetzt schon herbstelt. ich mag den spätsommer und die herbstzeit sehr.
    habe *zanskar* verschlungen, solche bücher sind sehr selten. danke dir nochmals für den buchtipp.
    ich wünsche dir auch eine schöne letzte augustwoche und für dein mütterlein alles liebe.
    herzliche grüße aus dem norden. elvi

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt, der Herbst lässt sich nicht mehr verleugnen, das ist bei uns überhaupt nichts anderes. Meine Tomaten sehen allerdings nicht mehr besonders gut aus, die Pflanzen schwächeln, obwohl sie geschützt stehen. Wahrscheinlich liegt es an den viel zu kalten Nächten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen